Nach E-Bike Diebstahl: Schneller Ersatz musste her – Cube Reaction Hybrid SL 625

Nachdem mir 5 Tage vor unserem geplanten Sommerurlaub an einem Montag Nachmittag in Frankfurt mein abgeschlossenes E-Bike auf offener Straße gestohlen wurde, musste recht kurzfristig ein Ersatz her.
Denn im Urlaub ist eine unserer Hauptaktivitäten das Radfahren bzw. Mountainbiken. Und da dass bergige Südtirol geplant war, sollte es auch wieder ein E-Bike werden.
(Hinweis: Mein Rad war versichert, mehr dazu ganz unten. Sowie Infos über die jetzt genutzten Schutzmechanismen)

 

Suche

Allerdings ist bzw. war im Sommer 2021 die Situation (Corona- und Lieferbedingt) bei den E-Bikes ja so, das diese nahezu überall ausverkauft waren. Besonders die gängigen Größen und Modelle waren auch im Versand nicht mehr verfügbar. Oder in Farben, welche niemand freiwillig kauft.

Hatte mein gestohlenes Haibike Sduro 6.0  beim Kauf vor 2 Jahren einen Listenpreis von 2999€ gehabt, konnte man dieses allerdings mit 21% Preisnachlas sowie Zugabe i.H.v. etwa 70€ kaufen.
In diesem Jahr gab es genau 0% und auch keinerlei Zugaben; im Gegenteil, der Verkäufer meinte (etwas im Spaß), sie könnten eher sogar über den Listenpreis gehen …

Mein erstes Preislimit für das neue Rad lag bei 2500€, da gab es auch zwei Modelle, welche ich mir anschauen konnte. Musste allerdings dann feststellen, das selbst in dieser Preisklasse die vordere Federung der MTB’s (Hardtail) dann aus „einfachen“ Stahlfedern bestand und nicht aus einer Luftdruckfederung.
Selbst bei einem Haibike Sduro 5.0 für 2899€ steht (etwas „umschrieben“): „Federung vorhanden: ja“, und weiter unten dann „Gabel: SR Suntour NCX D-LO Lockout, Stahlfeder, 63mm“. Bei manchen steht bei der Federung auch nur „Coil“ dabei (da wird „vorausgesetzt“, das jeder „coil“ mit „Spule“ übersetzen kann und korrekt schlussfolgert, das es sich daher nur um eine Stahlfederung handelt).
Im ernst: Wer will fast 3000€ ausgeben um dann ein MTB zu erhalten, bei welchem man die Federung nicht seinem individuellem Gewicht (Beispielsweise > 100kg) einstellen kann?
Auch ist das „Ansprech- und Schwingverhalten“ einer Luftdruckfeder komfortabler und angenehmer als das einer „einfachen“ Stahlfeder.

Bosch Nyon

eBike-Connect -App

Und da ich bislang zumeist gute Erfahrungen mit Bosch bei E-Bikes gemacht habe und auch wieder ein Bosch Nyon Display (mit Navi) einsetzen wollte, musste es ein E-Bike mit Bosch-Antrieb werden.
Zum Bosch Nyon gibt es auch eine entsprechende (kostenlose) App „eBike connect“ (für IOS & Android), damit lassen sich z.B. die Screens des Nyon’s (was wird wo angezeigt) selbst designen. Auch lassen sich hier Details über alle bisherigen Fahrten abrufen (Streckenkarte, Unterstützungsaufteilung, Höhenverlauf, …). Über die entsprechende Webseite von Bosch lassen sich auch die gefahrenen Strecken als GPX Datei herunterladen.
Ein großer Vorteil (wie ich finde) ist beim Nyon z.B., da jede Fahrt automatisch aufgezeichnet wird. So kann man auch Jahre später noch nachschauen, wo dieser so interessante Weg damals entlang ging, um diese gefahrene Tour z.B. weiterzuempfehlen oder selbst nochmal nachzufahren (Stichwort: GPX export).


Entscheidung

Meine Wahl fiel auch aus Mangel an (lieferbaren) alternativen schließlich auf ein in Bad Homburg bei Denfeld vorrätiges:
Cube Reaction Hybrid SL 625
Wieder ein Hardtail, wieder Bosch-Antrieb und wieder 29″ Reifen.
Es war das letzte dieser Art im Laden! Onlineversender hatten dieses Rad in meiner benötigten Größe (21″) und Wunschfarbe „iridium ’n‘ black“ gar nicht mehr vorrätig.

Cube Reaction Hybrid SL 625

Das Mountainbike gab es dann zum Listenpreis (3499€). Dieses Modell (Cube Reaction Hybrid SL 625) hat ab Werk bereits das ganz aktuelle Display/Navi: Nyon 2021 / BUI350, was den etwas hoch erscheinenden Preis wieder etwas relativiert.

Auch sonst hat es eine recht gute Ausstattung gegenüber den etwas preiswerteren Modellen.
Möchte nur paar Details aufzählen:

  • Magura 4 Kolben Scheibenbremse
  • Vordere Bremsscheibe mit 203mm Durchmesser
  • Federgabel mit 120mm Federweg von Rock Shox
  • 12 Gang Sram Kettenschaltung
  • Bosch CX Gen 4 Motor mit 85Nm und 625W Akku
  • (Serienmäßig mit Display Bosch Nyon MModell 2021))

Alles in allem (meiner Meinung nach) ein technisch und auch optisch schönes Mountainbike.

Erster „Einsatz“: Im Urlaub Schwarzwald, Camping Orsingen


Die montierten Reifen sind nun 2.6″ breit (vorher beim Haibike waren „nur“ 2.25″). Diese passen (wenn auch knapp) aber immer noch auf den „Thule Superb Short“ Deichselträger am Wohnwagen und auch auf den (genial kompakt zusammenklappbaren) „Eufab Poker F“ Kupplungsträger (Werbung).
Zur „Not“ ließen sich aber auch schmälere Reifen (z.B. 2.4″) auf das Bike montieren. Ebenso sind die verbauten Felgen bereits „Tubeless-Ready“, könnten also auch ohne Schlauch gefahren werden.


Sinnvolle Extras & Zubehör

Hier eine Auflistung von nützlichem Zubehör, welches ich mir für unsere E-Bikes gekauft habe und wirklich empfehlen kann:
(Hinweis: Das hier aufgelistete Zubehör habe ich selbst käuflich erworben, sind also keine „Gefälligkeitsbewertungen“ für gesponserte Artikel!)

ALU-PEDAL-SET:



(Werbung)

Hochwertiges, leichgängigiges und optisch sehr gut zum Bike passendes Pedal-Set aus Aluminium.
(Die bei Kauf montierten Pedale sind oft von sehr einfacher Qualität: Plastik und schwergängig.)
>> ca. 30 Euro <<

ABUS ZAHLEN-SCHLOSS:



(Werbung)

Fahrradschloss der mittleren Preis/Sicherheitsklasse. Kompakte Bauform, läßt sich auch noch an einem (e)MTB befestigen.
Gibt es mit 2 Haltervarianten: Gummiert mit dicken Klettbändern, und Hartplastik mit Schnappverschluss.
>> ca. 55 Euro <<

DREHMOMENTSCHLÜSSEL:



(Werbung)

Drehmomentschlüssel mit einstellbarem Drehmoment von 2Nm bis 14Nm.
Die Schrauben am Bike dürfen nicht "überdreht" werden und trotzdem "fest" sein.
>> ca. 40 Euro <<

HELM MIT RADIO/BT:



(Werbung)

Hochwertiger Fahrradhelm mit eingebauten Lautsprecher/Mikro, Radio und BT. Ermöglicht Musik hören unterwegs und auch Kommunikation mit bis zu vier anderen (baugleichen) Helmen (bis 300m). Wichtig: Durch die Bauform (Ohren bleiben frei) hört man die Umgebungsgeräusche trotzdem weiterhin sehr gut!
>> ca. 125 Euro <<

AKKU-LUFTPUMPE:



(Werbung)

Kompakte, kraftvolle und akkubetriebene Luftpumpe, bis 10bar. Praktische Adapterbox integriert. Mit Display und Taschenlampenfunktion.

SATTELSTÜTZENTASCHE:



(Werbung)

Eine kleine aber wirklich nützliche und hochwertige Satteltasche. Ca. 0.8L, ausreichend für etwas Werkzeug und ein Ersatzschlauch. Besonders der Klippverschluss ist praktisch, so ist die Tasche schnell an- und abmontiert.
>> ca. 19 Euro <<

FAHRRADLICHT(vorne):



(Werbung)

Helles Fahrradlicht (4 Stufen & autom.) mit sehr guter Ausleuchtung und leichter Bedienung. Aufladen über USB.
>> ca. 38 Euro <<

SATTELSTÜTZE, GEFEDERT:



(Werbung)

Eine recht hochwertige, gefederte Sattelstütze von SR Suntour. Parallelogramm-Federung, dadurch sinkt der Sattel nicht soweit ein bei Belastung. Mehr Komfort (aber natürlich kein Ersatz für ein echtes Fully-MTB).
>> ab ca. 100 Euro <<

ERSTE-HILFE-SET:



(Werbung)

Etwas, was man hofft, nie wirklich gebrauchen zu müssen … Aber wenn es mal einen (kleinen) Sturz gibt ist man froh, doch helfen zu können. Sollte auf Touren auf jedem Fall immer einmal vorhanden sein.
>> ca. 18 Euro <<

SCHUTZBLECHSET:



(Werbung)

Praktisches und auch ohne Werkzeug wieder demontierbares Schutzblech-Set. 2er Set (vorne & hinten), für 27" und 29".
>> ca. 36 Euro <<

MINI-SCHRAUBENDREHR-SET:



(Werbung)

Kompaktes Schraubendreher-Set mit insgesamt 7 Bits. Passt sehr gut in die kleine Sattelstützentasche rein. Praktisch, wenn man im Notfall etwas Werkzeug griffbereit dabei hat.
>> ca. 11 Euro <<

FLASCHENHALTER:



(Werbung)

Passend für die Montage an die standardisierten Löcher im Rahmen. Mit praktischer seitlicher Entnahmemöglichkeit der Trinkflasche, ohne an den Rahmen zu stoßen.
>> ca. 7 Euro <<

EDELSTAHL-TRINKFLASCHE:



(Werbung)

Eine leichte Alutrinkflasche (0.75L) von Fischer mit praktischem Klipp-Schnellverschluss. Oft nur im 3er Set erhältlich, aber selbst diese 3 Flaschen kann man immer gut gebrauchen.
>> ca. 7 Euro/Stück <<

DÄMPFERPUMPE:



(Werbung)

Recht stabile und für den privaten Gebrauch ausreichende Pumpe, um die Dämpfer am MTB auf das Fahrergewicht einzustellen. Mehr Infos zum Thema “SAG einstellen” hier.
>> ca. 18 Euro <<

MONTAGESTÄNDER:



(Werbung)

Vereinfacht das Arbeiten am Bike sehr (Schaltung einstellen, ...). Auch beim Reifen flicken oder beim Rad reinigen praktisch. Platzsparend zusammenklappbar, stabil & recht robust: Für den privaten Gebrauch ausreichend.
>> ca. 55 Euro<<

CUBE RAD-STÄNDER:



(Werbung)

Speziell für Cube-MTB's ! Praktisch, um das Rad schnell mal abstellen zu können. Mit einer Schraube am Rad fest montiert, und wenn es in “schweres” Gelände geht: Schnell demontierbar.
>> ca. 25 Euro <<

MULTITOOL:



(Werbung)

Kompaktes und umfangreiches Set, incl. Nuß-Set und Reifenheber. und Flickzeug. Mit Tasche.
Sollte auf jedem Fall immer am "Mann" sein..
>> ca. 12 Euro <<

  • Versicherung:
    Am Ende möchte ich noch kurz sagen, dass mein gestohlenes Haibike MTB über unsere Hausratsversicherung im Vertrag mitversichert war.
    Meine Versicherung hat nach Erhalt der per Mail übermittelten und vollständigen Schadensmeldung innerhalb von drei Wochen und ohne jede weitere Nachfrage den Schaden komplett erstattet.
    Dafür schließt man eine Versicherung ab, dass diese im Schadensfall auch einspringt. Ist aber leider nicht immer das Fall, dass es so problemlos vonstatten geht wie in meinem Fall.
    Neben der Mitversicherung bei einer vorhandenen Hausratsversicherung gibt es natürlich auch spezielle Fahrradversicherungen.
    Preise, Leistungen und Einschränkungen unterscheiden sich recht stark, genaues prüfen ist (wie bei der Hausratsmitversicherung) notwendig!
Codierung
  • Schutz durch Codierung
    Neben dem üblichen Schutz mit einem Abus-Faltschloß wird das Rad im Urlaub auf dem Campingplatz zusätzlich mit einem ummantelten Stahlseil gesichert.
    Auch haben wir an unseren Bikes nun eine Codierung durchführen lassen. Dies ist eine Art Gravur am Rahmen des Rades, in der die Besitzerdaten (Name, Adresse) in etwas codierter Form hinterlegt werden (ohne eine zentrale Datenbank).
    Kostet knapp 15€, wird von Polizeidienststellen und dem ADFC an bestimmten Terminen angeboten. Diese Codierung bietet den Schutz, dass das Rad (zumindest in D) nahezu nicht mehr verkauft werden kann, weil bei jeder Polizeikontrolle leicht der offizielle Besitzer ermittelt werden kann.
In-App -Kauf
  • Zusatzschutz durch App/Nyon „Lock-Funktion“:
    Für das am E-Bike montierte Bosch Nyon Display/Navi (Modell 2021) bietet Bosch eine kostenlose App an, das „eBike Connect“.
    In dieser kann man für 9,90 Euro einen „In-App“ -Kauf tätigen, so dass die Motorunterstützung nur mit dem gerade aktuell genutzten (und dem Motor „bekannten“) Bosch-Nyon (Display) aktiviert werden kann. Ohne aufgestecktes Nyon oder auch mit einem anderen Bosch-Nyon erhält man keine Motorunterstützung! Damit das Bike auch mit einem anderen Nyon funktioniert, müßte der Fahrrad-Dieb auch Zugriff auf den Account bei Bosch-Connect haben, um diese Lock-Funktion wieder deaktivieren zu können.

Das könnte dich auch interessieren …