Urlaub im Allgäu – CP Sonnenbuckl

 

Unseren Sommerurlaub verbrachten wir mit unserem Wohnwagen im Allgäu in der Nähe von Isny.
Geplant waren zwei Wochen, aber wetterbedingt blieben wir nur eine Woche dort (dann ging es in den Schwarzwald bei Freiburg (wo das Wetter etwas besser gemeldet war)).


Lage:

Der Campingplatz liegt im bayrischen Allgau, etwa 8km südlich von Isny (wobei Isny schon wieder in Baden Würtemberg liegt).
Angrenzender “Ort” ist Riedholz, Maierhöfen ist 1.5 km entfernt und verfügt über einen Bäcker und eine Metzgerei.
Der Campingplatz selbst ist terraseenartig aufgebaut, von unten nach oben:
Drei Touristenplätze neben einem Bach, dann der Pool und die Sanitäreinrichtungen, 20 Stufen höher das Restaurant mit Terrasse, und schließlich noch etwas höher der eigentlich Platz mit Dauercamper und Touristenplätzen
(Hinweis: Bei Google Maps lässt sich der recht große Höhenunterschied der Anlage nicht bzw. kaum erkennen).

Unser Stellplatz am Bach

Wegen schlechten Wetter verschoben wir den Urlaubsbeginn um zwei Tage, von Samstag auf Montag.

Am 8.6.20 ging es dann gegen Mittag in Frankfurt los. Bis Mannheim war ziemlich viel Verkehr, aber danach lief es besser. Punkt 18 Uhr kamen wir auf dem Sonnenbuckl an und wurden auch gleich von der Schwester des Campingplatzbetreibers freundlich empfangen.

Unser erster Eindruck war etwas verwirrend, sahen wir doch keinen Campingplatz. Steil oben auf dem Sonnenbucklberg waren ein paar Wohnwagen etc. zu erkennen sonst nichts. An unserem Platz waren wir sogar schon vorbeigefahren! Unser Platz hatte eine exponierte Lage, gleich neben dem Pool, der dennoch von dort aus nicht sichtbar war, direkt neben einem kleinen Bächlein. Diese Stelle war für 2-3 Stellplätze vorgesehen. Da unsere Freunde wegen des schlechten Wetters abgesagt hatten, blieben wir auch erst einmal alleine dort “unten”. In ca. 1,5 Stunden hatten wir uns eingerichtet und sind dann zum etwas oberhalb gelegenen Restaurant, das “Sonnenstüble” zum Abendessen gegangen.

Der CP-Betreiber ist gelernter Koch, und das merkt man:
Das Essen war sehr lecker, insbesondere die Pommes sind seeeehr zu empfehlen (die besten wir je gegessen haben !!)

Sanitäre Einrichtungen/Dusche

In der Nacht begann dann die 3-tägige Regenphase, nur ganz kurze Unterbrechungen.Erst am Donnerstagnachmittag begann die (kurze) Schönwetterperiode. Am Freitag hatten wir schlagartig 33 Grad und von morgens bis abends Sonnenschein. Daher war ein Bad im 18 Grad warmen Pool (8 m x 18 m) unabkömmlich! Auch am Samstag war es noch schön und der Pool hatte sogar schon 20 Grad.

Zu den sanitären Bereichen:
Diese wirken auf den ersten Blick zwar sauber, aber nicht so toll. Der Toilettenbereich ist tatsächlich auch schon etwas älter, aber okay. Der Duschbereich neueren Datums. Das Duschen kostet 2 Euro für 10 Minuten. Die Münzen dazu sind 1 Mark Stücke. Insgesamt sind die sanitären Einrichtungen nicht der Burner, aber sehr sauber und durchaus akzeptabel !

Auch eine Waschmaschine und ein Wäschetrockner sind vorhanden.
WLAN steht kostenlos zur Verfügung, allerdings nicht besonders schnell.
Auch Handy-Datenempfang ist kaum möglich, egal welches Netz.

Unterwegs mit dem eMTB

Am Donnerstag machten wir dann bei sehr schönem Wetter eine Tour mit unsere eMTB es ging von Maierhöfen nach nach Hochstädt, über Brugg und Grünenbach dann zurück zum CP bei Riedholz. Insgesamt eine Tour über knapp 20 km.
Die Tour kann mal hier als GPX-Datei herunterladen.

Da am Sonntag die nächste längere Schlechtwetterperiode begann, beschlossen wir nach einigen Recherchen im Internet am Montag (also nach genau einer Woche) ins wärmere und sonnigere Breisgau zu wechseln. Als Campingplatz entschieden wir uns für den eigentlich an Ostern gebuchte CP Kirchzarten (bei Freiburg), der uns wegen Corona abgesagt hatte.

Sonntag Abend gingen wir nochmals bei Herrn Schultes im Sonnenbucl-Restaurant essen.
Hatten vorher Zwiebelrostbraten und ein Spargelgericht bestellt, beider wieder sehr lecker!


Luftbild-Panorama

CampingSonnenbuckl
(Klick hier für Vollbild-Panorama)


Fazit

Der 18 m lange Pool

Wenn man mal von dem schlechten Wetter absieht, hat es uns dort sehr gut gefallen.Es ist ein sehr kleiner, idyllisch gelegener und familiär geführter CP.
Die Sanitäreinrichtungen sind z.T. einfach aber ausreichend, das duschen (2 Euro) und der Strom (5 Euro) unserer Meinung etwas teuer.
(die Preisangaben auf der Homepage vom Campingplatz waren zu unserem Zeitpunkt veraltet und günstiger).

Wir wollen auf jeden Fall nochmals wiederkommen, denn auch das Allgäu gefällt uns sehr gut und wir haben die ausgefallenen Unternehmungen wie den Eistobel (eine Schlucht ganz in der Nähe) sowie Schloss Neuschwanstein nachzuholen.

Grosser, schöner Pool.
Freundlicher Besitzer.
(sehr) gutes Restaurant mit Terrasse.
Sanitäranlagen nicht die neuesten, aber OK.
Duschen und Strom etwas teuer.
WLAN langsam bzw. ganz überlastet.
Handyempfang auch schlecht.

Bilder:
ol.ac: 0 || pg.vs.td: 1 | pg.vs.ys: 0 | pg.vs.wk: 1 | pg.vs.mt: 20 ||  vs.td: 48(23) | vs.ys: 184(58) | vs.wk: 945(392 | vs.mt: 3478(1318)

You may also like...