Saisonabschluss 2019: CP Pfrimmtal, Pfalz

 

Den Brückentag über den „Tag der deutschen Einheit“ am 3.Oktober (viel praktischerweise auf einen Donnerstag) nutzten wir,
um die Wohnwagensaison 2019 auf dem  Campingplatz Pfrimmtal  in Rheinland Pfalz ausklingen zu lassen.

Mit dabei war wieder ein befreundetes Paar mit Ihrem Dachzelt.
Auch dabei waren unsere recht neuen (e)Mountaibikes, so dass wir dieses mal auch die Touren mit den Freunden mitfahren konnten, die bislang für uns mit unserem City- bzw. Treckingbike nicht möglich waren.

 

Das Wetter war insgesamt „durchwachsen“, letztlich exakt so wie in der Vorhersage angekündigt;
mit beheizbarem Wohnwagen und ausgefahrener Markise aber auch kein Problem:

  • Am Donnerstag (Anreisetag) war es teilweise bewölkt, aber fast komplett ohne Regen. Nachmittags ging es dann auf die erste MTB-Tour (24 km).
  • Am Freitag hatte die Wettervorhersage recht, es regnete öfters. Diesen Tag nutzten wir, um die 23 km entfernte Stadt Kaiserslautern zu besuchen (incl. Kinobesuch).
  • Am Samstag war es wieder trocken und wir konnten wieder eine schöne MTB-Tour machen.
  • Am Sonntag (Abreisetag) regnete es den ganzen Tag.

 

Lage:

Der Campingplatz Pfrimmtal ist von Frankfurt aus in 90 Minuten erreichbar. Die letzten 10km sind kleinere Strassen, ansonsten gut über die A63 zu erreichen. Er liegt in der Pfalz, zwischen Kaiserslautern und Alzey.
Der CP liegt einsam im Wald, es gibt kein Restaurant oder Supermarkt in direkter Nähe (Entfernung zwischen 10 km und 15 km).
Die letzten 1,5 km zum Campingplatz führt über eine wirklich schmale Strasse mit etwa vier kleinen Ausweichmöglichkeiten.
Zwei Wohnwägen passen da in längeren Bereichen (ohne Ausweichmöglichkeit) nicht aneinander vorbei … das kann „lustig“ werden ….

Es gibt ein kleines Restaurant auf dem Campingplatz, mit ein paar Gerichten. Aber wirklich klein und wegen der geringen Größe auch nicht viel Auswahl.
Lokale Weine werden in der eigenen Vinothek verkauft.
Wer nicht Campen möchte, kann sich auch ein Chalet für bis zu 4 Personen mieten.
Davon gibt es auf dem Campingplatz sieben Stück, kosten je nach Saison und Mietdauer zwischen 78€ bis 98€ / Tag.

Brötchen können nicht vorbestellt werden, sondern müssen morgens (zw. 8:00 Uhr und 8:30 Uhr) persönlich vom vorbeikommenden Bäcker geholt werden.

Die sanitäre Einrichtungen sind OK, haben z.T. Charme einer Jugendherberge (Bänke vor den Duschen; in den Duschen selbst kein Platz für Klamotten).

Das Licht in den Toiletten und Waschräumen muss man händig immer ein/ausschalten.
Unschön finden wir, das die Chemietoiletten neben dem Hauptweg im Bereich vor den Toiletten weggekippt  und gereinigt werden müssen, also kein separater Raum oder Ecke dafür existiert.
„Interessant” für Wohnmobilbesitzer sind evtl. auch die Preise für Frisch- bzw. Brauchwasser: 5 Euro jeweils pro 200 Liter, macht umgerechnet einen Kubikmeterpreis von 50 Euro! (für Frisch- und Brauchwasser).
Privat zahlt man zuhause dafür knapp 5 Euro. Auch sonst gehört der Platz eher nicht zu den günstigen, ist aber noch im Rahmen.

Der Platz selbst ist schön bewaldet, im Sommer gibt es also genügend Schatten. Im Herbst und bei schlechtem Wetter ist es uns schon fast zu “dunkel” gewesen. Hinzu kommt, das viele Bereiche der Wege zu den Stellplätzen nachts unbeleuchtet sind.

Da kein Schwimmbad oder Weiher zum schwimmen vorhanden ist, sind die Freizeitmöglichkeiten eher auf Wandern und Radfahren limitiert.
Der Netzempfang von D1 (Telekom)  und D2 (Vodaphone)  ist Null, also kein Internet. O2 (E-Plus) geht zumindest etwas mittels meist vorhandener Edge-Datenanbindung.
WLAN soll es geben (kostenpflichtig), ist aber wohl instabil und langsam:
Die Betreiber selbst nehmen aus diesem Grund auch nur Bargeld (bitte beachten!) an, weil das elektronische Bezahlterminal auf eine funktionierende Datenverbindung angewiesen ist.
Auch konnten wir auf unserem Stellplatz keinerlei WLAN Netz vom Campingplatz sehen.

Auch beachten:
Falls man den CP mit Wohnwagen verläßt, darf man nicht selbst die Schranke öffnen, dies muss durch den Betreiber erfolgen weil sich sonst die Schranke zwischen Auto und Wohnwagen schließt! Das entsprechende Schild an der Schranke sollte man beachten, für Schäden haftet der Betreiber nicht (hofft er zumindest).

Insgesamt kein schlechter Platz, aber persönlich finden wir das Preis/Leistungsverhältnis nicht ganz in Ordnung.

Schöne Lage zum Wandern oder Mountaibike fahren.
Bewaldet, natürlich angelegter Platz.
Sanitäre Einrichtungen OK.
Einfaches, kleines Restaurant auf dem Platz.
Nahezu kein Handy-Datennetz, kein WLAN.
Schlechte Einkaufsmöglichkeiten.
Preis/Leistungsverhältnis passt nicht ganz.
Nur Bazahlung möglich.


Interaktives Kugelpanorama, steuerbar:


Campingplatz Pfrimmtal, Pfalz
(Klick hier für Vollbild-Panorama)

 

ol.ac: 0 || pg.vs.td: 0 | pg.vs.ys: 0 | pg.vs.wk: 1 | pg.vs.mt: 7 ||  vs.td: 80(21) | vs.ys: 267(81) | vs.wk: 992(322 | vs.mt: 4796(1077)

You may also like...