Campingpark Kirchzell

 

Über Christi Himmelfahrt 2019 ging es von Mittwoch abend bis Sonntag Mittag für 4 Tage auf den Campingpark Kirchzell im Odenwald.
Der CP liegt im Dreiländereck von Hessen, Bayern und Baden-Württemberg (im Odenwald).
An zwei Seiten des Campingplatzes führt eine Strasse vorbei, der Strassenverkehr ist zu hören.

Lage des Platzes in Google Maps: klick
(Übersichtsseite mit allen besuchten Campingplätzen: klick)


Stromleitungen ...

Stromleitungen …

Der Campingplatz verfügt über ca. 340 Stellplätze, zum Teil kleinere Stellplätze, die dann zumeist im Doppelpack als “Familienplatz” angeboten werden. Diese werden aber wie normal große Stellplätze berechnet.
Erschwerend kommt hinzu, dass bei vielen Plätzen keine “Grenzen” zu erkennen sind und auf dem Platz selbst keine Nummern vorhanden sind. Diese sind nur im Büro zu sehen. Dort mussten wir dann auch feststellen, dass unser ausgesuchter Platz nicht ein etwas größerer Platz war (110qm), sondern zwei Platz-Nummern besaß und als Doppelplatz (“Familenplatz”) auch der doppelte Preis zu zahlen ist.

Die neuen Eigentümer (seit 2018) treten nett auf, aber bei manchen Nachfragen oder auch beim Stromanschließen (jeder Stromanschluß ist abgeschlossen und muss vom Betreiber persönlich angeschlossen (und abgelesen) werden) wurde es unangemessen (und unnötig) unfreundlich.
Auch störte uns bei dem ersten zugewiesenen Stellplatz die direkt über dem Platz verlaufende Stromleitung und Strommasten in 8m Entfernung.
Auch hier zeigte der Eigentümer nicht unbedingt Einsicht und meinte etwas abfällig, dass jeder in seinem Haus auch Stromleitungen hätte und diese ja auch nicht stören würden. Dass diese Leitungen im Haus i.d.R. dann nur 230V führen und keine 1000V (wie hier vermutlich) und man als Stadtmensch nicht auf einen CP im Wald fährt um auf Strommast und Stromleitungen zu schauen, nun ja, schieben wir es auf fehlenden technischen Sachverstand bzw. mangelnde Empathie.

Waschecke? Wasserentnahmestelle?

Auf dem Campingplatz verteilt gibt es drei Waschhäuser, diese sind nicht neu, aber noch in gutem Zustand und mit netter Dekoration aufgefrischt.
Etwas unangenehm für uns war, dass “unser” Waschhaus (Nr.1) morgens zwischen 10:30 und 12:30 Uhr gereinigt wurde, und dann auch die Spülecke nicht genutzt werden konnte.
Und das nächste Ersatzwaschhaus (Nr.2) verfügte nur über 2 Spülmöglichkeiten, Wartezeiten sind da die Folge.
Insgesamt ist die Beschilderung sehr dürftig, man findet kaum Hinweise, wo was zu finden ist (Frischwasser, Zugang zu den Waschhäusern; alles unbeschriftet… .
Hinweis: Die Chemietoilette im Waschhaus 1 befindet sich zwischen der Spülecke und Männertoilette.

Der nächste größere Ort in etwa 8km Entfernung ist Amorbach, wo es auch Einkaufsmöglichkeiten gibt (z.B. Lidl). Der Ort ist auch mit dem Rad gut erreichbar.
Auf dem CP selbst gibt es nur einen Brötchenservice, und eine preiswerte Gaststätte mit einfachen Gerichten (kein Mittagstisch).
Ein mögliches Ausflugsziel (eher mit dem Auto, ca. 26km) ist der Werksverkauf “Glücksfabrik” von Koziol in Erbach.

Im Bereich des Eingangs befindet sich auch ein Hallenbad (Eintrittspreis: 3,50 Euro), sowie zwei Tischtennisplatten, Kettcars, ein Kinderspielplatz und eine große Spielwiese.
Auch wenn wir Luftlinie nur ca. 50 Meter von der Rezeption entfernt waren, war dass kostenlose WLAN nahezu nicht nutzbar.
Hier würden evtl. zwei zusätzliche Repeater oder ein zweiter 50MBit DSL Anschluss helfen. So war die Onlinesuche nach Ausflugsmöglichkeiten und Radfahrrouten ein nerviges Unterfangen.
Erschwerend kommt hinzu, dass auch die Netzabdeckung durch D1 und D2 sehr schlecht ist (O2 ist hier, was ich hörte, auch nicht besser), das höchste war 2G und Datenraten von max. 500 KBit/s

(Unser) Fazit:
Ein “netter” Platz, aber für uns nicht DER Platz, wo wir unbedingt nächstes Jahr wieder hin fahren wollen und müssen..

Spülecke

Unsere zwei Stellplätze (“Familienstellplatz”)

Luftbildaufnahme vom Campingplatz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

– Gute Spielmöglichkeiten für Kinder
– Hallenbad (Tageskarte 3,50 Euro)
– Radfahren zum Teil möglich (Radwege eingeschränkt)
– Sanitäre Anlagen OK
– Stellplätze zum Teil in Strassennähe.
– Eigentümer manchmal etwas “unfreundlich”.
– Wenige Beschilderung, Hinweise.
– Schlechter WLAN Empfang.
– Schlechter Handyempfang (D1, D2 Netz).

Camping Park Kirchzell, Mai 2019 (Klick hier für Vollbild-Panorama)


 

ol.ac: 0 || pg.vs.td: 0 | pg.vs.ys: 0 | pg.vs.wk: 1 | pg.vs.mt: 4 ||  vs.td: 24(15) | vs.ys: 68(21) | vs.wk: 705(214 | vs.mt: 2642(815)

You may also like...