Freitag, 13.4.2018: Er ist da!

Genau zum Wunschtermin konnten wir an einem Freitag, den 13., unseren im September bei Thein auf der Düsseldorfer Messe bestellten Fendt 435SF abholen.

Nach einer kurzen, netten Einweisung ging es dann vom Thein Firmengelände in Schweinfurth zuerst auf eine 30 minütige Probefahrt.
Anschließend zum nahe gelegenen “Stadtcamping Schweinfurt“, wo wir dann knapp 2 Tage verbrachten. Super moderne Sanitäranlage! Ansonsten ist es mehr ein Übernachtungsplatz, keine weiteren Extras (Kiosk oder Spielplatz) vorhanden.

 

Tipp: Das nahe gelegene Restaurant “Alte Warte” ist gut über Felder zu Fuss erreichbar (ca. 20 Minuten),
es gibt u.a. deutsche Kost, einfach, preiswert und gut: Schnitzel mit Pommes und Salat für 7,90 Euro!

Samstag abends gab es direkt ein Feuerwerk in der Stadt, welches man auch gut vom Campingplatz beobachten konnte.
Das Feuerwerk war aber wohl  doch nicht zu Ehren des neuen Wohnwagens gedacht;-)


Zuhause angekommen, begannen dann auch gleich die geplanten Erweiterungen und Umbauten:
1. Movereinbau, Typ Enduro EM203. Mit Wagenheber war es auch alleine (ohne Grube) machbar.
2. Einbau Autark Batterie (70Ah) incl. Sicherungskasten, Ladegerät, Batteriewächter, 12=>230V Wandler, USB Steckdosen, …
3. Einbau Funk-Rückfahrkamera. Wobei es der größte Aufwand war, eine Kabeldurchführung zu finden ohne ein Loch bohren zu müssen …
4. Verlegen von Antirutschmatten und Schutz der Therme durch eine Art “Holzgitter”
5. Einbau eines 22″ Fernsehers mit “Novus Gelenkarm Quick Release” und vu+ Zero Mini-SAT Receiver
6. Montage eines Thule Superb Short Deichselträgers

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis:
Zu den einzelnen Punkten gibt es evtl. noch detaillierte Infos in Form eines extra Blog-Eintrages …
Es gibt doch manches, was zu beachten ist und  was man sich einfacher im Vorfeld einfacher vorstellt als es dann letztlich ist …

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *